Dr.med.Frank Kämmler

Fokussierte oder radiale Stoßwellentherapie ?

Beispiel fokussierte Stoßwellentherapie bei Tennisellenbogenbeschwerden (Foto: Privat)
Beispiel radiale Stoßwellentherapie bei chronischen Nackenbeschwerden (Foto: Privat)

In meiner Praxis kommen sowohl hochenergetische fokussierte Stoßwellen (ESWT) als auch niederenergetische radiale Stoßwellen (RSWT) zum Einsatz. Unser fokussiertes Therapiegerät Dornier Aries wurde speziell für den Einsatz in der orthopädischen Praxis entwickelt und zeigt als Besonderheit, dass mit Hilfe der patentierten Smart Focus Technologie die akustische Energie verlustarm über einen breiten, zigarrenförmigen Therapiekanal in den Körper eingebracht und auf das Behandlungsgebiet gerichtet wird.

Damit lassen sich neben den klassischen Anwendungsgebieten besonders gut schmerzhafte Stellen in verspannten Muskeln, die meist auch in andere Körperregionen ausstrahlen (Triggerpunkte), behandeln.

Die radialen Druckwellen (RSWT) bewirken Schwingungen im Gewebe, die zur erhöhten Feindurchblutung (Mikrozirkulation) und einem erhöhten Gewebsstoffwechsel führen. Es wirkt vor allem oberflächlich und wird deshalb einzeln oder gemeinsam mit der ESWT bevorzugt beim Tennisellenbogen, zur Faszien- und Lymphödembehandlung eingesetzt.

Bei welche Anwendungen bezahlt die Beihilfe zur Krankenversicherung

Beihilfefähig ist ausschließlich die fokussierte Stoßwellentherapie bei

  • Fersensporn
  • Tennisellenbogen
  • Kalkschulter

zurück